Meistererzählungen 36

Wolfgang Borchert: Meistererzählungen 36
Fassung: ungekürzt
Gelesen von: Friedrich Frieden
Erschienen:
Spieldauer: 5 Std. 43 Min.
Format: MP3 128 kbit/s
Download: 330,8 MB (28 Tracks)
MP3 Hörbuch-Download
15,99 €
inkl. MwSt
In den Warenkorb
Hörprobe 1
Hörprobe 2
Hörprobe 3

In der LILYLA Hörbuch-Edition „Meistererzählungen“ widmen wir uns einem Autoren, dessen Werke in Ausdruck, Authentizität und Sprachgewalt Einzug in den erlauchten Kreis der Welt-Literatur erhalten haben, weil sie den jeweiligen Zeitgeist widerspiegeln und ihre Erzählungen von dem handeln, was von zeitloser Ästhetik und Würde ist: Menschlichkeit und ungeschönte Beschreibung der Realität mit all dem pulsierenden Leben voll von Widersprüchen, Hoffnungen, Ängsten, Romanzen, Schicksalsschlägen, Lebensfreude, Brutalität, Liebe und dem Sinn unserer Existenz mit all ihrer Sanftheit und all ihrer Härte. Diese zeitlose Literatur hat ihren unumstößlichen Platz in allen aufgeklärten Gesellschaften sicher. Der Sprecher Friedrich Frieden taucht in die Gedanken-Welt von Wolfgang Borchert ab und verleiht dieser mit seinem außergewöhnlichen Sprach-, Rhythmik-, Tempo-, und Authentizitätsstil gelebten Ausdruck. Inhalt: Die Küchenuhr, Vielleicht hat sie ein rosa Hemd, Unser kleiner Mozart, Das Känguruh, Nachts schlafen die Ratten doch, Er hatte auch viel Ärger mit den Kriegen, Im Mai im Mai schrie der Kuckkuck, Requiem für einen Freund, Das Brot, Tui Hoo, Marguerite, Die traurigen Geranien, Später Nachmittag, Die Kirschen, Das Holz für morgen, Alle Milchgeschäfte heißen Hinsch, Der Stiftzahn oder Warum mein Vetter keine Rahmbonbon mehr ist, Das Gewitter, Die Mauer, Ein Sonntagmorgen, Lesebuchgeschichten, Liebe blaue graue Nacht, Merkwürdig, Preußens Gloria, Ching Ling – die Fliege, Maria alles Maria, Hinter den Fenstern ist Weihnachten, Die Professoren wissen auch nix, Schischyphusch oder Der Kellner meines Onkels, Von drüben nach drüben, Gottes Auge, Die lange lange Strasse lang.