Heinrich von Kleist: Die Marquise von O…

Heinrich von Kleist: Die Marquise von O…
Produkttyp: Hörbuch-Download
Fassung: ungekürzt
Gelesen von: Friedrich Frieden
Erschienen:
Spieldauer: 1 Std. 35 Min.
Format: MP3 128 kbit/s
Download: 102,4 MB (90 Tracks)
MP3 Hörbuch-Download
6,99 €
inkl. MwSt
Hörbuch in den Warenkorb
Hörprobe 1
Hörprobe 2
Hörprobe 3

Eine Dame von mustergültigem Stand und Ruf, die Marquise von O...., lässt über eine Zeitungsanzeige verkünden, dass sie ohne ihr Wissen schwanger geworden sei und dass sie entschlossen wäre den Vater ihres Kindes aus Rücksicht für ihre Familie zu heiraten. Allerdings bewertet der Vater der ehrenwerten Dame die Sachlage etwas anders und verstößt die Tochter wegen ihres unsittlichen Verhaltens. Die Mutter wird jedoch von Gewissensbissen geplagt

und stellt ihre Tochter auf die Probe, wobei sich herausstellt, dass diese tatsächlich nicht weiß wer der Vater ist, da sie ihre Vergewaltigung aus ihrer Vorstellung getilgt hat. Die Tochter wird wieder im Haus aufgenommen und ein gewisser Graf F. beginnt damit um sie zu werben. Dieser Mann ist für die Familie kein Unbekannter, da er die Marquise einst aus den Fängen russischer Soldaten rettete - allerdings wird nun klar, dass er eben auch der Vergewaltiger ist, woraufhin die Marquise schreiend wegläuft. Die Eltern werden jedoch durch einen Heiratsvertrag überzeugt, da der Graf

sich darin verpflichtet auf alle seine Rechte zu verzichten und gleichzeitig allen Pflichten nachzukommen. Wird die Marquise dem Grafen verzeihen können?